Archive for the ‘Rundreise Koeln’ Category

AUSSERHALB

MAX-ERNST-MUSEUM BRÜHL [120 C3] In Sichtweite zu Schloss Augustus- burg liegt das klassizistische Benediktusheim. Im Museum findet sich eine große Sammlung an Druckgrafik und Skulpturen des aus Brühl stammenden Surrealisten Max Emst (1891-1976). Di-So 11-18 Uhr, 1. Do/ Monat bis 21 Uhr \ Comesstr. 42 | Eintritt 5 Euro | Tel. 01805/74 34 65 oder […]

AUCH NOCH SEHENSWERT

BELGISCHES VIERTEL [113 D5] Als Neustadtviertel jenseits der Ringe ab 1890 bebaut. Seit den 1980er-Jah- ren Galerien- und Szenekneipenviertel. Heute konzentriert sich das Sze-negeschehen hauptsächlich auf die Aachener Straße. Bahnen und Busse: Friesenplatz oder Rudolfplatz BOTANISCHER GARTEN/FLORA [114 B-C 1-2] Rings um das „Flora“-Ballhaus und die Wasserkaskaden treffen Sie auf exotische und einheimische Pflanzen. Amsterdamer […]

SEVERINS-VIERTEL/SÜD-STADT

Hier ist der Kölsch-Rocker Wolfgang Niedecken zu Hause, und mit ihm in die Jahre gekommene Ex-Hausbesetzer und grün-alternative Akademiker, Künstler, Dichter, kölsche Arbeiterfamilien und türkische Gemüsehändler. Die Kneipe Früh em Veedel heißt im Volksmund „Invalidendom“, weil sich hier nach dem Ersten Weltkrieg die Kriegsveteranen trafen. Wenn Sie den Straßenkameval in seiner urtümlichen und unverfälschten Form […]

EIGELSTEIN VIERTEL

Ecken am Bahndamm dienen schon mal als Drehortkulisse für eine „Tatort“-Folge. > Kölsch und Kebap, Kaschemmen und Gourmetlokale, kölsche Brauhäuser und Szene-Bistros existieren hier friedlich nebeneinander. Manche düsteren BASTEI [1UB3] Vor der 1880 abgerissenen mittelalterlichen Stadtmauer lag ab 1891 ein preußisches Befestigungswerk. Die Bastei wurde 1927 umgebaut und hat im oberen Bereich eine Auswölbung von […]

DEUTZ

> Messe, Kölnarena, Verwaltungsrathaus, das Triangle-Gebäude des Landschaftsverbands Rheinland und die neu gebauten Hotels setzen in diesem Stadtteil bauliche Akzente. An der Stelle der heutigen Deutzer Brücke hatten die Römer bereits um das Jahr 310 eine Pontonbrücke aus Holz installiert. Zu ihrer Sicherung errichteten sie am rechten Rheinufer das Kastell Divitia. 1888 wurde Deutz nach […]

ZENTRUM

„Ich fahre in die Stadt” sagen die Alteingesessenen in Nippes und Ehrenfetd noch heute, wenn sie tum Einkäufen ins Stadtzentrum fahren. Unter „Zentrum“ versteht man das mittelalterliche Köln zwischen Rhein und Ringen. Es wird kreuzförmig durch zwei Achsen geteilt: Die römische Heerstraße von Bonn nach Neuss verläuft zwischen Eigelsteintor und Severinstor von Norden nach Süden. […]

SEHENS WERTES 4

RÖMISCHES N0RDT0R [111 D-E2] Am nördlichen Ende der heutigen Domplatte finden Sie die Reste des Römischen Nordtors, einem Teil der römischen Stadtmauer. Hier muss es wohl schon vor 2000 Jahren zugig gewesen sein, weswegen Heinrich Böll vermutete, die römischen Wachsoldaten hätten sich hier immer einen Schnupfen geholt. Trankgasse/Dom- platte | Bahnen und Busse:Dom/Hbf. RUINE ST. […]

SEHENS WERTES 3

Diesem Sammlungsprogramm folgt auch heute die Präsentation der ständigen Ausstellung. Dank einer großzügigen Schenkung der Witwe Irene Ludwig 2001 verfügt das Museum außerdem heute über die drittgrößte Picasso-Sammlung der Welt. In den Projektsälen A/C und D/C mit aktuellen Wechselausstellungen von Künstlern der Gegenwart lohnt auch ein Blick in die Expressionisten-Ab teilung mit Ernst Ludwig Kirchner, […]

SEHENS WERTES 2

Etwa eine halbe Stunde dauert es, bis Sie den Aufstieg auf den Domturm mit 509 Stufen bewältigt haben. Im eisernen Glockenstuhl können Sie dann verschnaufen und die schwere Petersglocke bewundern, im Volksmund „dä decke Pit- ter“ genannt. Als sie 1923 in Apolda gegossen wurde, war sie mit 24 t die größte läutbare Glocke der Welt. […]

SEHENS WERTES

> Der Dom und die romanischen Kirchen als Weltkulturerbe, die Museen und das Rheinpanorama: Das sind in der offiziellen Besucherstatistik die touristischen Highlights von Köln. Und natürlich der Karneval – der Rosenmontagszug lockt bis zu 1,5 Mio. Zuschauer an den Straßenrand. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen in den Vierteln des Zentrums und sind bequem zu Fuß […]

Powered by WordPress