ÜBERNACHTEN

Köln hat derzeit mehr als 200 Hotels mit 17750 Betten. Doch während der 40 Messen im Jahr ist alles hoffnungslos ausgebucht, ähnlich ist es bei anderen Großveranstaltungen.

An Rosenmontag schauen sich über 1 Mio. Menschen den Umzug an, und Kölns feine Gesellschaft mietet sich dann „Finster för d’r Zoch“ (Fenster für den Zug) im Excelsior Hotel Ernst, ln der Domstadt schlagen manche Hotels in den Spitzenzeiten bis zu 100 Prozent auf. Doch auch an normalen Tagen verlangen selbst kleine Herbergen gelegentlich Mondpreise. Faustregel: Je näher am Dom, desto teurer betten Sie Ihr Haupt. Im Zentrum lassen sich aber auch durchaus günstige Hotels und Pensionen finden. Nur sollten Sie dann ein Fan von alten Tapeten und schlichtem Mobiliar sein. Reisebüros bieten mitunter günstige Wochenendarrangements an.

Haben Sie ein Hotel in der Altstadt gefunden, müssen Sie sich darauf einstellen, dass in dieser kneipenseligen Gegend keineswegs schon um 21 Uhr die Bürgersteige hochgeklappt werden: Wenn Sie ländliche Ruhe bevorzugen, sollten Sie eine Unterkunft in den Außenbezirken wählen – etwa im Sürther Falderhof oder im Lövenicher Gut Keuchhof.

Hotelzimmer vermittelt Ihnen das Köln Tourismus Office gegen eine Vermittlungsgebühr von 3 Euro pro Bett (Tel. 22 12 04 10) bei Reservierungen am selben Tag. Früh- und Onlinebuchungen sind kostenlos. Tipp: Reservieren Sie unbedingt zwei bis drei Wochen vorher, vor allem zu Messezeiten. Online-Buchungen: www.koelntourismus.de. Das Köln Tourismus Office vermittelt auch Pri-vatzimmer (Tel. 22 13 04 00).

Wenn Sie auf eigene Faust ein billiges Zimmer suchen wollen: Viele -einfach ausgestattete – Hotels und Pensionen sind nördlich von Haupt-bahnhof und Breslauer Platz im Viertel Domstraße/Machabäerstraße/Jo- hannisstraße zu finden. Einige residieren in den Querstraßen Brandenburger Straße und Jakordenstraße. Vorsicht drei Blocks weiter in der Eintrachtstraße: Dort entpuppt sich manche Pension als Bordellbetrieb.

koeln-hotel

ANTIK-HOTEL BRISTOL [110 AI]

Das Besondere hat seinen Preis: Verbringen Sie z.B. die Nacht in einem handgeschnitzten alten Bauern- oder in einem vergoldeten Himmelbett. 42 Zi. | Kaiser-Wilhelm-Ring 48 | Tel. 12 01 95 | Fax 13 14 95 \ www.antik- hotel~bristol.de \ Bahnen und Busse: Christophstr./Mediapark

CRISTALL HOTEL [1H A4]

Im Frühstücksraum finden sich Marmor und kontrastierende Farben. Auch die Zimmer sind individuell eingerichtet und haben originelles und geschmackvolles Inventar. 84 Zi. Ursulaplatz 9-11 \ Tel. 163 00 \ Fax 163 03 33 | www.hotelcristall.de | Bahnen und Busse: Breslauer Platz oder Dom/Hbf.

HILTON COLOGNE HOTEL [110 D1]

Designhotel der Fünf-Sterne-Katego- rie in einem denkmalgeschützten Ge- bäude, zentral gelegen: zwei Minuten sind es zu Fuß bis zum Dom. Eben- falls empfehlenswert: ein Drink in der Ice-Bar. 296 Zi. \ Marzellenstr. 13-17 | Tel. 13 07 10 | Fax 13 07 20\ www.kilton.de | Bahnen und Busse: Dom/Hbf.

HOPPER HOTEL ST. ANTONIUS [114 A3]

1905 als Kolping-Gesellenheim errichtet, später zum Vier-Steme-Hotel umgebaut: historische Bausubstanz, moderne Fotokunst an den Wänden und der Komfort dezent-individuellen Interieurs. PC- und Intemetange- bot in der Hotellobby. 39 Zi., 15 Suiten | Dagobertstr. 32 j Tel. 166 00 \ Fax 166 01 66 \ www.hopper.de \ Bahnen und Busse: Ebertplatz

LINDNER HOTEL DOM RESIDENCE.di [111 Dl]

„Lebens Art zwischen Dom und Messe“ steht über dem Eingang in der Wand aus blauen Glasbausteinen. Sachlich-freundliche Atmosphäre, aufmerksamer Service. 125 Zi. \ An den Dominikanern 4 a (Eingang Stolkgasse) \ Tel. 164 40 \ Fax 164 44 40 | www.lindner.de \ Bahnen und Busse: Dom/Hbf.

MARITIM iSt [110 E-F4]

Große, verglaste Halle mit diversen Läden und Lokalen. Perfekte Kongresslogistik, Schwimmbad, Fitnessbereich. 454 Zi. | Heumarkt 20 j Tel. 202 70 | Fax 202 78 26 \ www.mari tim.de \ Bahnen und Busse: Heumarkt

THE NEW YORKER HOTELS [115E2]

Designerhotel im früheren Mülhei- mer Industriegebiet. 37 Zi., 3 Suiten Deutz-Mülheimer-Str. 204 | Tel.473 30 | Fax 473 31 00 www.thenew yorker.de \ Bus 250: Danzierstraße

HOTEL SAVOY [1U A4]

Vielleicht sitzt beim Frühstück Götz George am Nachbartisch, denn das eigenwillig gestaltete Hotel ist bei Schauspielern und Medienleuten sehr beliebt. 95 Zi. \ Turiner Str. 9 \Tel. 162 30 J Fax 162 32 00 \ www. savoy-koeln.de \ Bahnen und Busse: Breslauer Platz

Besuchen Sie uns unter: Urlaub In Schleswigholstein | Vietnam Rundreise | Halong Dschunke | Kambodscha Visum Online | 2 Tagestouren Mekong Delta | tour ninh binh 1 jourTrek à mai chau | circuit au cambodge 10 jours

AM ABEND 2

SZENELOKALE ALCAZAR [113 D5]

Publikum von 30 bis 50 Jahren. Alt- 68er und jüngere Medienkünstler. Mo-Do 12-2, Fr bis 3, Sa 18-3, So 17-1 Uhr | Bismarckstr. 39 \ Tel. 51 57 33 | Bahnen und Busse: Friesenplatz

ARKADIABAR [110A-B2]

Tn der einstigen Rotlichtbar trinken heute Studenten ihr Kölsch. Auf der Tanzfläche kann man sich zu Soul und Funk austoben. So-Do 20-2, Fr, Sa bis 4 Uhr \ Friesenstr. 52 \ Tel. 139 26 50 | Bahnen und Busse: Friesenplatz

BACKES [118 A3]

Hier tummeln sich Stunksitzungs- Komödianten, Krimi-Autoren und die Legenden der Alternativszene. Mo-Fr 17-3, Sa, So 20-3 Uhr \ Darmstädter Str. 6 \ Tel. 31 11 67 \ Bahnen und Busse: Chlodwigplatz

BLUESHELL [117 El]

Die New-Wave-Bude im 80er-Jahre- Look mit Billardtisch und Neonbe-leuchtung diente als Kulisse für ungezählte Femsehkrimis. So-Do 20- 2, Fr, Sa 20—4.30 Uhr, | Luxemburger Str. 32 | Tel. 23 12 48 | Bahnen und Busse: Barbarossaplatz

FIFFI BAR [118 A3]

Die Drinks heißen „Waldi“, „Tollwut“ und „Sitzplatzfußfassaus“. Die Kneipe ist dank Wackeldackeln und Jagdhundfotos umwerfend skurril. So-Do 21-1, Fr, Sa 21-3 Uhr \ Rolandstr. 99 | Tel. 340 6211 \ www.fijjibar.de \ Bahnen und Busse: Chlodwigplatz

koeln-nachtleben-2

KLEIN KÖLN [110 B2]

Früher Treff von Boxsportlern und ihren hart gesottenen Fans aus der Halbwelt, wie die Fotos an den Wänden dokumentieren. Die wilden Jahre sind zwar vorbei, dennoch spürt man immer noch ein bisschen kölsches Milieu. So geschl., Mo-Sa bis 4.30 Uhr | Friesenstr. 53 | Tel. 25 36 76 | www.klein-koeln.com \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

LOW BUDGET [113 D6]

Warum diese Kneipe so heißt? Außer fahler Beleuchtung, Tequila vom Fass, Bier und Musik gibt es hier nichts. Dennoch ist der Laden am Wochenende immer voll. Tgl. ab 20, Mo—Do bis 2, Fr, Sa bis 3 Uhr, So bis l Uhr | Aachener Str. 47 | www.low bud.de | Ul: Moltkestraße

ROSEBUD [110 A6]

Kölns eleganteste Cocktailbar. Interieur und Mixer haben mehrfach Auszeichnungen gewonnen – was sich in den Preisen nieder schlägt. Mo-Do 20.30-2, Fr, Sa 21-3, So 21-2 Uhr \ Heinsbergstr. 20 | Tel. 24014 55 \ Bahnen und Busse: Zülpicher Platz

ROXY [110 A3]

Szenewirt Horst Leichenich zehrt davon, dass bei ihm einst mancher Kölner Künstler seine Zeche mit Bildern bezahlte. Einige dieser früheren Gäste sind heute weltberühmt. Das Roxy ist immer gut für einen Absacker morgens um drei. So, Di, Mi 24- 5, Do-Sa 24-6 Uhr \ Aachener Str. 2 | Tel. 25 19 69 \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz

SIX PACK [113 D6]

Schnörkellose, etwas abgewetzte Einrichtung, gute Musik, gutes Bier, reichhaltige Auswahl. Am Wochenende immer ziemlich voll. Tgl. 21-3 Uhr | Aachener Str. 33 | Tel. 25 45 87 | Bahnen und Busse: Rudolfplatz

WEISSER HOLUNDER [113 D4]

Wirt Karl Schiesberg predigte schon mal in der Christuskirche, während der Pfarrer hinter der Theke stand und Bier zapfte. Das originale 50er- Jahre-Interieur sollten Sie gesehen haben! Mo-Do 16-1, Fr 16-2, Sa 15-2, So 11-19 Uhr \ Gladbacher Str. 48 | Tel. 51 34 75 \ www.weisser- holunder.de | Bahnen und Busse: Christophstraße/Mediapark

XX-DOS EQUIS [110 A2]

Früher war die Location ein Bordell, heute ist sie Künstler- und Szene-kneipe mit nur geringfügig verändertem Interieur. Im hinteren Teil landen Sie im Biergarten namens Lovers Club, der im Winter überdacht und beheizt ist. So-Do 19-2, Fr, Sa 19-3 Uhr | Friesenstr. 62 | Tel. 13 38 98 \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

THEATER & KABARETT

Bei der letzten Erhebung zählte man in Köln 60 Theater – so viele Bühnen hat in Deutschland sonst nur Berlin aufzuweisen. Alle Bühnen der Stadt Köln haben eine zentrale Telefonnummer: 22122 84 00 (Mo-Fr 9- 18, Sa 9-14 Uhr).

ATELIER-THEATER [117 D1]

Hier begann TV-Star Tom Gerhard seine Karriere: Kleinkunst mit Kabarettisten. Roonstr. 78 \ Tel. 24 24 85 | Bahnen und Busse: Zülpicher Platz

COMEDIA C0L0NIA [111 E6]

Chansons, Comedy und Kabarett. Kindertheater. Löwengasse 7-9 \ Tel. 399 60 10 | www.comedia-koeln.de \ Bahnen und Busse: Severinstraße

EIFELTURM-THEATER [117 E2]

Kabarett mit Michi Kleiber und andere Comedyshows. Eifelstr. 33 | Tel. 32 1 7 92 | www.eifelturm-koeln.de \ U12: Eifelplatz

FREIE KAMMERSPIELE KÖLN [112 CA]

Modernes Theater. Thebäer Str. 17 \ Tel. 952 44 54 \ U 3, 4: Körner Straße

KLÜNGELPÜTZ-ENSEMBLE [110 B3]

Kabarett mit dem Hausensemble Kölner Filz und Gastspiele. Gertru- denstr. 24 \ Tel. 257 83 60 \ Bahnen und Busse: Heumarkt

PUPPENSPIELE DER STADT KÖLN [111 F3]

Auf Deutschlands einziger Stock¬puppenbühne wird für Kinder und Erwachsene auf kölsch gespielt. Ta¬geskasse Mi-So 13.30-18 Uhr \ Ei¬senmarkt 2-4 | Tel. 258 12 01 \ Bah¬nen und Busse: Heumarkt

SENFTÖPFCHEN [111 E2]

Erstklassige Shows und Soloabende Die Kabarettbühne finanziert sich großteils über den Getränkeverkauf, daher ist der Wein nicht ganz billig. Große Neugasse 2-4 \ Tel. 258 10 58 Bahnen und Busse: Dom/Hbf.

THEATER IM BAUTURM E.V. [112 D6]

Anspruchsvolles Unterhaltungsthea¬ter mit zeitgenössischen Stücken. Aa¬chener Str. 24 | Tel. 52 42 42 \ Bah¬nen und Busse: Rudolfplatz

VOLKSTHEATER MILLOWITSCH [112 D6]

Peter Millowitsch inszeniert eigene, zeitnahe Schwänke in eingekölsch- tem Hochdeutsch. Gründer war Pup¬penspieler Franz Andreas Millo¬witsch. Als Konkurrent zum Hänne- schen-Theater musste er zunächst nach Deutz ausweichen. Um 1900 er¬setzten Schauspieler die Puppen. Aa¬chener Str. 5 | Tel. 25 17 47 | www.millowitsch.de \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz

Lesen Sie mehr: Schleswigholstein Reiseführer, Rundreise Vietnam, Halong sails, Urlaub Kambodscha Visum, Mekong Delta 2 day trip Vietnam | tour ninh binh 1 jourTrek à mai chau | circuit au cambodge 10 jours

AM ABEND

Drink doch ene met, stell dich nit esu an” (Trink doch einen mit, stell dich nicht so an), heißt es in einem Song der Black Fööss. Rheinländer verlegen ihr Wohnzim-mer gern in die Kneipe.

An Erlebnisgastronomie hat die Stadt jedoch nicht nur kölsche Brauhausfolklore zu bieten, sondern auch eine Clubkultur von der jazzigen Cocktailbar bis zu jenen Orten, an denen Latin, Salsa, Drum ‘n’ Bass, House, Soul oder Funk aus den Boxen schallt.

Im Innenstadtbereich finden Sie gleich mehrere Kneipenviertel. Das Martinsviertel (Altstadt) wartet mit dem Üblichen auf, darunter auch jede Menge Rambazamba. Die Studentenkneipen des „Kwartier lateng“ sind zwischen Rathenauplatz und Luxemburger Straße angesiedelt. Die meisten Diskos finden Sie auf dem Ring in der Nähe des Friesenplatzes, und nicht weit davon haben sich entlang der Friesenstraße schicke Trend-lokale mit Tapas, Sushi und Cocktails angesiedelt. Kölns Gay Community hat ihre Szenekneipen im Viertel zwischen Waidmarkt und Heumarkt.

koeln-nachtleben-1

DISKOTHEKEN & CLUBSM [118 A2]

Die ehemalige Striptease-Bar hat ihr samtiges 60er-Jahre-Flair bewahrt. Heute gibt’s hier Funk, Soul und Disko. Fr, Sa 22—5 Uhr, sonst je nach Veranstaltung \ kein Tel. | Im Dau 17 | www.club-apropo.de \ U 3, 4: Severinstraße

ARTHEATER [112 C3]

Macht mittlerweile hauptsächlich als Technotempel von sich reden. House- und Electronikpartys. Sa 22- 5 Uhr, sonst je nach Veranstaltungen | Ehrenfeldgürtel 1271 Tel. 550 33 44 u. 550 99 60 (Abendkasse) | Busse 141, 142: Ehrenfeldgürtel, U 3, 4: Venloer Straße/Ehrenfeldgürtel

E-WERK [0]

Das ehemalige Elektrizitätswerk hat sich zu einem Veranstaltungsort für Livekonzerte, Comedy und Partys entwickelt. Öffnungszeiten je nach Veranstaltung \ Schanzenstr. 37 (Mülheim) \ Tel. 9627 90 \ U 4: Keup- straße, U15, 16: Wiener Platz

LIVE MUSIC HALL [112 B3]

Livekonzerte im Independent- und Elektronikbereich, Dance Partys mit musikalischen Mottos. Jeden 2. Mi im Monat ab 20, Fr ab 21, Sa ab 22 Uhr | Lichtstr. 30 \ Tel. 954 29 90 j Busse 141, 142: Ehrenfeldgürtel, U 3, 4: Venloer Straße/Ehrenfeldgürtel

NACHTFLUG [110 A2]

Ziemlich großes Lokal, in dem erst ab Mitternacht etwas los ist. Di ab 22, Fr, Sa ab 23 Uhr \ Hohenzollern-ring 89-93 \ Tel. 510 22 29 \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

NACHTSCHICHT [110 A2]

Jeden Abend findet eine andere Mottoparty statt. Am Samstag heißt es bezeichnenderweise „Volle Kanne, Nachtschicht“. Do-So ab 21 Uhr \ Gladbacher Wall 5 (Nordstadt/Agnesviertel) | Tel. 120 63 77 | Bahnen und Busse: Hansaring

PRIME CLUB [117 02]

Liverock und Disko mit recht unterschiedlicher Musik, moderate Getränkepreise, immer ziemlich voll. Samstags „Primel Party“ für Leute zwischen 18 und 25 Jahren. Mi 21-3, Fr, Sa ab 22 Uhr, sonst je nach Veranstaltung | Luxemburger Str. 40 \ Tel. 92 44 60 \ Bahnen und Busse: Barbarossaplatz

ROSE CLUB [117 E2]

Indie-Pop-Club für ein Publikum im Alter von 20 bis 25. Die Getränkepreise sind im Vergleich zu anderen Clubs relativ günstig. Di-Do ab 22, Fr, Sa ab 23 Uhr | Luxemburger Str. 37 | Tel. 240 82 66 \ www.rose-club- cologne.de \ Bahnen und Busse: Barbarossaplatz

UNDERGROUND [112 B3]

Großer, nüchterner Barraum, zwei Konzerträume, ringsum Graffitikunst, Biergarten. Das Ambiente ist etwas angejahrt, die Musik aber immer topaktuell. Konzerte ab 20, Partys ab 22 oder 23 Uhr \ Vogelsanger Str. 200 | Tel. 54 23 26 | www.under ground-cologne.de \ Busse 141, 142: Ehrenfeldgürtel, U 3, 4: Venloer Straße/Ehrenfeldgürtel

JAZZI LOFT [112 C3]

Jazz und neue Musik. Öffnungszeiten variieren \ Wissmannstr. 30 | Tel. 952 15 55 | www.loftkoeln.de | U 5: Liebigstraße

MEL0DY PIANO BAR [116 Bl]

Gutbürgerliches, elegantes Publikum zwischen 35 und 50. Manchmal spontane Livesessions. So-Do 19.30- 2, Fr, Sa 19.30-3 Uhr \ Dürener Str. 169 | Tel. 40 82 36 | Bus 136: Karl- Schwering-Platz, U 2, 13: Dürener Straße/Lindenthalgürtel

STADTGARTEN [113 DA]

Jazzfestivals und -Konzerte, aber auch Pop und Rock sowie Lesungen und Diskussionsrunden. Konzerte ab 19.30, Partys ab 22 Uhr | Venloer Str. 40 | Tel. 95 29 94 21 \ www.stadtgar- ten.de \ Bahnen und Busse: Hans- Böckler-Platz

KLASSIKI KÖLNER PHILHARMONIE [111 E2]

Gastspiele von internationalen Klassikstars, große Konzerte des Gürzenich-Orchesters und des Kölner Rundfunksinfonieorchesters, außerdem stehen Kammermusik und Liederabende auf dem Programm. Vorbestellungen: Tel. 28 02 80 \ www. koelner-philharmonie. de. Kartenvor-verkauf im Köln Ticket-Laden Ron- calliplatz. Bischofsgartenstr. 1 \ Tel. 28 02 80 | Bahnen und Busse: Dom/ Hbf

MUSIKHOCHSCHULE KÖLN [1UA3-4]

Konzerte und Musiktheater. Der Eintritt ist fast immer frei. Programmaushang im Foyer. Dagobertstr. 38 (Eingang Unter Krahnenbäumen) \ Tel. 912 81 80 \ www.mhs-koeln.de | U-Bahnen: Breslauer Platz

LITERATURHAUS KÖLN [113 E3]

Lesungen, Rezitationen, Präsenzbibliothek. Im Mediapark 6 \ Tel. 57 43 73 20 | www.literaturhaus-koeln.de \ Bahnen und Busse: Christoph-straße/Mediapark

MUSICAL DOME [111 F1-2]

Das blaue Musicalzelt neben der Ho- henzollernbrücke können Sie nicht übersehen. Breslauer Platz/Gold- gasse 1 | Tel. 018 05 15 25 30 | www. musical-dome-koeln.de; www.karten kaufen.de \ U-Bahnen: Dom/Hbf. oder Breslauer Platz

Für mehr Infos: Urlaub In Schleswigholstein | Vietnam Rundreisen | Kreuzfahrt Halong Bucht | Kambodscha Visum on arrival | Mekong Delta 2 day trip | voyage ninh binh 1 jour | circuit du nord au sud vietnam | circuit angkor cambodge 4 jours

EINKAUFEN 2

MARKT auf dem Wilhelmplatz

GALERIEN & KUNSTHANDEL

ALEXA.JANSEN.GALERIE [117 El]

Eigenwillige junge Kunst mit Malerei und Rauminstallationen, z.B. von Harry Hauck. Di-Sa 14-20 Uhr \ Pantaleonswall 50 | Bahnen und Busse: Barbarossaplatz

GALERIE RACHEL HAFERKAMP [114 A3]

Konzeptkunst, Klanginstallationen und das Schrägste aus der Kölner Offszene. Di-Fr 14-19, Sa 12-15 Uhr | Eigelstein 112 \ Bahnen und Busse: Ebertplatz

GALERIE HEINZ HOLTMANN [110 B2-3]

Etablierte Avantgarde wie Beuys, Mack, Klauke und Malerei nach 1990. Mo geschl, Di-Sa 11-18 Uhr | Anna Schneider Steig 13 \ U15, 17: Ubierring

GALERIE RECKERMANN [110 B3]

Avantgarde nach 1960/70 und Fotokunst. Mo geschl. | Albertusstr. 16 \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

GALERIE MICHAEL WERNER [110 B3]

Malerstars wie Polke, Baselitz, Immendorff, Penck. Mo geschl. \ Ger-trudenslr. 24-28 \ Bahnen und Busse: Neumarkt

GALERIE THOMAS ZANDER [118 BA]

Pop-Art, Fotokunst und Avantgarde, u. a. von Max Regenberg. Di-Fr 14-18, Sa 11-16 Uhr \ Schönhauser Str. 8 | U 16: Schönhauser Straße

KUNSTHAUS LEMPERTZ [110 CA]

Kölns 1. Adresse für Auktionen. Klassische Moderne, afrikanische und ostasiatische Kunst. Neumarkt 3 \ Bahnen und Busse: Neumarkt KARNEVALS- &■ FESTARTIKEL

BALLONI [112 B3]

Hier finden Sie alles für originelle Tischdekorationen und schrilles Par-tyzubehör: Tischdecken und Dekostoffe, Luftballons, Konfetti, Geschenkpapier, Servietten, Glitter- und Flimmersterne, Zierpüppchen. Ehrenfeldgürtel 88-94 \U 3, 4, 13: Ven- loer Straße/Gürtel

DEITERS [101 E4]

Ob man Sie einlädt, beim Rosenmontagszug mitzugehen, oder ob Sie eine eigene Party veranstalten: Hier finden Sie ganzjährig witzige Kostüme, Mützen etc. Gürzenichstraße 25 \ Bahnen und Busse: Heumarkt

FESTARTIKEL SCHMITT [114 A4]

Der Anblick der Kostüme für India- ner, Zigeunerinnen, Matrosen und Piraten weckt sofort die Lust am Verkleiden. Auf drei Etagen können Sie sich das ganze Jahr mit Konfetti, Glitter, Theaterschminke, Talmischmuck, Girlanden und Wunderkerzen eindecken. Mo—Fr 10-19, Sa 11- 15 Uhr | Johannisstr. 67 | U-Bahnen: Breslauer Platz Möchten Sie gerne als Paillettenclown, plüschiger Hoppelhase oder rosa gewandetc Nonne gehen? Dann fahren Sie nach Godorf im Süden Kölns. In der 2000 m2 großen Halle dürfen Sie das ganze Jahr über 400 verschiedene Komplettkostüme (um 40 bis 50 Euro) anprobieren – für die Mottoparty bleibt kein Wunsch offen. Otto-Hahn-Str. 17 \ Bus 135: Otto-Hahn-Straße, U16: Godorf

KURIOSA BALLABALLA [117 Dl]

Fachgeschäft für Artistenbedarf: Jonglierbälle, Ein- und Hochräder, Clownrequisiten, Reifen, Perücken. Zülpicherstr. 39 \ Bahnen und Busse: Dasselstraße/Bf. Köln-Süd

KÖLNER PUPPENKLINIK [110 B3]

Joyce Merlet sammelt alte Puppen, ersetzt bei zerfledderten Teddys fehlende Augen und die Füllung und betreibt einen An- und Verkauf für antiquarisches Spielzeug. Mit seiner einmaligen Atmosphäre ist das kleine Geschäft ein romantisches Juwel inmitten all der kalten Granit- und Glitzerpracht des Shoppingviertels. Eh- renstr. 48 | www.merlet.de \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

PERLENSPIEL [110 A2]

Ausgefallener Modeschmuck von Künstlerhand und ein umfangreiches Sortiment an Perlen und Drähten für eigene Kreationen. Mo-Fr 11.30- 18.30, Sa 11.30-14.30 Uhr | Frie- senstr. 77 | Bahnen und Busse: Friesenplatz

PASSAGEN DUMONT-CARRE

Gucken Sie mal in die Fotoausstellungen im Studio dumont. Der Eis-stand ist einer der besten in Köln. Auch klasse sind die Muffins mit Blaubeeren in Hemy’s Coffeeworld. Breite Str. 80-90 | Bahnen und Busse: Appellhofplatz/Breite Straße

NEUMARKT-GALERIE [110C3-4]

Orientieren Sie sich an der großen Eistütenplastik von Claes Oldenburg oben auf dem Dach. 67 Läden sind auf den täglichen Bedarf und auf Spezialwünsche eingestellt. Rich- modstr. 8 | Bahnen und Busse: Neumarkt

NEUMARKT-PASSAGE

Hier finden Sie kleine Läden, Boutiquen und Cafes. Neumarkt | Bahnen und Busse: Neumarkt

OLIVANDENHOF [110 C3]

Nach einer gründlichen Umgestaltung erkennen Sie den alten Olivan- denhof nicht mehr wieder: Über vier Etagen erstreckt sich der Outdoor- Spezialist „Globetrotter“ mit seinen Fachabteilungen. Im Basement ist heute eine große Wasserfläche angelegt, auf der Sie Boote oder in der Sie Taucherausrüstungen testen können.

OPERNPASSAGEN

Neben Geschenkartikeln, Mode und einem Pianogeschäft finden Sie hier Cafes und Restaurants für einen Imbiss nach den Vorstellungen in der Oper oder im Theater am Dom. Ecke Breite Str./Neue Langgasse \ Bahnen und Busse: Appellhofplatz

SCHUHE BIOLINE [111 D3]

Die Firmenphilosophie lautet: Grundsätzlich nur Naturmaterialien, aber keine bieder-klobigen Formen. Minoritenstr. 1 \ Bahnen und Busse: Dom/Hbf.

ZU FUSS-DER SCHUHLADEN [110 A3]

Bestickte Lederpantoletten (um 75 Euro), elegante Damenstiefel, sportliche und robuste Schuhe. Ehrenstr. 96—98 | Bahnen und Busse: Friesenplatz oder Rudolfplatz

FILZGNOSS

Filz ist ein Energiespeicher. Alles, was es hier zu kaufen gibt, ist aus diesem Material: Pantoffeln, Hüte, Polsterwatten, Trittschalldämmungen. Außerdem sind Bastelfilze und technische Filze erhältlich. Apos- telnstr. 21 \ Bahnen und Busse: Neumarkt

WOCHENMÄRKTE

In Köln finden regelmäßig 39 Wochenmärkte statt. Zwei Märkte verdienen mit ihrem Angebot und ihrem Flair besondere Erwähnung:

APOSTELNKLOSTER [110 B4]

Herrliche Blumenstände, duftende Kräuter und Öle, Obst und Gemüse: Unter den schattigen Bäumen herrscht ein Hauch von Provence. Di und Fr 7-13 Uhr \ Apostelnkloster \ Bahnen und Busse: Neumarkt

NIPPES [114 A1]

Wenn Sie mit einer kölschen Marktfrau parlieren, sollten Sie wissen, dass man hier unter „Kätteschloot“ Löwenzahn, „Öllich“ Zwiebeln und „Sprütcher“ Rosenkohl versteht. Mo—Sa 7—13 Uhr | Wilhelmplatz | U 6, 12, 18: Florastraße

Besuchen Sie uns unter: Schleswigholstein Reiseführer, Rundreisen Vietnam, Halong Bucht Kreuzfahrt, Rundreise Vietnam Kambodscha, Mekong Delta 2 day 1 night |  voyage ninh binh 1 jour | circuit du nord au sud vietnam | circuit angkor cambodge 4 jours

EINKAUFEN

Sie suchen nach einem typisch kölschen Mitbringsel? T-Shirts, Bierseidel und Aschenbecher mit Dom-Motiv werden jedenfalls nicht in der Domstadt, sondern wohl irgendwo in Asien hergestellt. Wenn es also etwas Authentisches sein soll, dann gehen Sie zu Printen Schmitz.

Dort gibt’s den Dom in essbarer Form, mit oder ohne Schokoladenüberzug, und außerdem viele drollige Figürchen aus Marzipan, die eigentlich viel zu schade zum Essen sind.

Die großen Kaufhäuser und Markenketten sind auf der Hohe Straße und in der Schildergasse zu finden. An diese Fußgängerzone schließen sich die Einkaufspassagen am Neumarkt an. Als Route für den Einkaufsbummel empfiehlt sich auch die Strecke Breite Straße-Ehrenstraße von den WDR-Arkaden bis zum Ho- henzollemring mit individuellen Läden. Zwei Branchen beweisen zudem, dass Köln eine Kunststadt ist, in der au gern gefeiertw wird : Zum einen zeigen rund 70 Galerien ständig Ausstellungen mit der klassi-schen Moderne des 20. Jhs., mit der etablierten zeitgenössischen Avantgarde und mit junger Kunst. Zum anderen haben die Spezialgeschäfte für Masken und Kostüme, Deko- und Partymaterialien das ganze Jahr über gut zu tun.

ln der Innenstadt sind die meisten Läden an Werktagen bis 19 oder 20 Uhr Geoffnet, samstags bis 16 Uhr. Wir nennen im Folgenden die Öffnungszeiten nur, wenn sie von den üblichen abweichen.

koeln-einkaufen-1

ANTIQUARIATE ANTIQUARIAT BUCHHOLZ [110 C2]

Neben antiquarischen Büchern umfasst das Inventar des Ladens viele alte Stiche und Plakate, Modejournale, Kunst- und Fotobände sowie Miniaturdrucke des 19. Jhs. Mo-Fr 11-18, Sa 11-16 Uhr \ Neven-Du- Mont-Str. 171 Bahnen und Busse: Appellhofplatz

BUCHHANDLUNG-ANTIQUARIAT HEYBUTZKI [110 A4]

Hier dürfen Sie nach Herzenslust zwischen alten Lexika stöbern. Aber vielleicht interessieren Sie sich auch für Programmhefte aus dem 19. Jh. oder für antiquarische Bildbände? Pfeilstr. 8 \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz

■ ANTIQUITÄTEN & MÜNZEN ■

MÜNZEN- UND MEDAILLENGALERIE KÖLN H. J. KNOPEK [111 E3]

Im Münzladen stehen Karnevalsorden zum Verkauf, daneben finden sich Olympia- und Gedenkmünzen. Alter Markt 55 \ Bahnen und Busse: Dom/Hbf.

STEINSTRÄSSER [117 E2]

Das Sortiment umfasst wunderschöne antike Stand- und Kaminuhren. Mindestpreis: um 150 Euro. Salierring 26 a \ Bahnen und Busse: Barbarossaplatz

BOUTIQUEN & DESIGNERKLEIDUNG GESINE MORITZ [110 A3]

Hochwertige Kollektionen, elegantsamtig oder lässig-bequem mit weiten, fließenden Stoffen. Neumarkt 18 a | Bahnen und Busse: Rudolfplatz

MARION MUCK MODE [110 B3]

TV-Star Anke Engelke schwärmt von den Roben der Kölner Designerin. Außerdem: Schuhe, Accessoires. Eh- renstr. 41 a und b \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz

MUSCHIS MODEZIMMER [110 A3]

Trendladen für Clubstyling. Hier bieten verschiedene Jungdesigner ihre verrückten Entwürfe an. Flandrische Str. 6 \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz

■ DELIKATESSEN ■

HONIG-MÜNGERSDORFF [111 DA]

Seit 1847 kümmert sich der Familienbetrieb um den süßen Stoff aus der Imkerei: In dem netten Laden gibt’s nicht nur Honig im Topf, sondern auch Bonbons, Likör und Wein auf Honigbasis. An St. Agatha 37 | Bahnen und Busse: Neumarkt

HOSS AN DER OPER [111 D3]

Ein Gourmettempel, in dem Sie von feinen Wurstwaren, hausgemachten Pasteten, Desserts, Salaten und Konservensuppen bis zum 90 Jahre alten Armagnac alles bekommen, was die Zunge jubeln lässt. Mo geschl. \ Breite Str. 25-27 \ Bahnen und Busse: Appellhofplatz

KÄFFCHEN [110 B3]

Hübsche Kaffeeboutique, in der Sie auch eine ausgezeichnete Wiener Melange probieren können. Neumarkt 36-38 | Bahnen und Busse: Neumarkt

KÄSEHAUS WINGENFELD [110 A3]

Seit 1896 wird der Käse hier Tag für Tag mit äußerster Sorgfalt behandelt. Der Brie z.B. liegt nach alter Sitte auf Strohmatten, andere Sorten reifen in speziellen Kühlzonen. Es gibt auch eine Spezialtheke mit Ziegen- w_s’öe’ käse, außerdem Öle und Wein. Eh-renstr. 90 \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz

KÖLNER RUM KONTOR [110 A3]

Zwischen der Dekoration aus Palmwedeln und Schiffstruhen finden Sie über 300 verschiedene Rumsorten und andere Spirituosen. Di-Sa 10- 19, Sa 10-15 Uhr \ Lübecker Str. 6 | Bahnen und Busse: Hansaring

PRINTEN SCHMITZ [110 C3]

Leckeres Gebäck, Pralines, Printen und Marzipankreationen. Damit lassen die Kölner sich schon seit 1842 verwöhnen. Breite Str. 87 \ Bahnen und Busse: Appellhofplatz

STERCK JOH. JOS. & ZOON [110 C3]

80 Teesorten, Kaffee, englisches Gebäck und belgische Edelpralines regen in einer schönen alten Ladeneinrichtung die Sinne an. Neue Langgasse 4 | Bahnen und Busse: Appellhofplatz Apostelnstr. 44 | Bahnen und Busse: Neumarkt

ZWÖLF GRAD [117 F3]

Originelle Ladeneinrichtung: Alle Regale sind um 12 Grad geneigt. Weine aus Deutschland und Frankreich von kleinen Winzerbetrieben. Martin-Luther-Platz 1 \ Bahnen und Busse: Chlodwigplatz

Sehen Sie mehr: Urlaub In Schleswigholstein | Cruise Halong | Vietnam Kambodscha Rundreise | Mekong Delta 2 days |  voyage ninh binh 1 jour | circuit du nord au sud vietnam | circuit angkor cambodge 4 jours

ESSEN & TRINKEN 3

■ RESTAURANTS ALCAZAR  [113 D5]
Reservierungen sind hier nicht möglich: Sie müssen rechtzeitig kommen oder an der Theke warten, bis in dem In-Lokal ein Tisch frei wird. Den Tafelspitz bekommt man in Wien auch nicht besser, ansonsten dominiert eine mediterran orientierte neue Küche. Sa-Mittag und So-Mittag geschl. | Bismarckstr. 39 a j Tel. 51 57 33 \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

GOLDMUND [112 C3]

Entspannung für Geist und Magen: Zum Kaffee können Sie sich die passende Lektüre aus den Bücherregalen aussuchen. Glasstr. 2 \ Tel. 534 15 84 | www.goldmundkoeln.de | U, 3, 4, 13: Venloer Straße/Gürtel

DIE ZEIT DER KIRSCHEN [112 B3]

Beim „Krimi-Dinner“ raten Sie während des Essens, wer der Mörder ist. Raffinierte mediterrane Fisch- und Fleischgerichte, auch im Biergarten serviert. Sa ab 17 Uhr \ Venloer Str. 399 | Tel. 954 19 06 \ www.dzdk.de \ U 3, 4, 13: Ehrenfeldgürtel

koeln-essen-trinken-3

JOECHAMPS [110 A3]

American Way of Life pur: Im TV laufen Übertragungen der US Football League und zu essen gibt’s Burger, BBQ Ribs und Pizza. Hohenzol- lernring 1-3 \ Tel. 257 28 54 | Bahnen und Busse: Rudolfplatz

TXANGURRO [113 D6]

Kleines, hell und einfach eingerichtetes baskisches Lokal mit freundlichem Service. Die Palette reicht von Appetithappen (pinchos) über lan- gostinos bis zu diversen wechselnden Tagesspezialitäten, und auch der Hauswein ist recht ordentlich. Ab 17, So ab 10 Uhr | Mozartstr. 9 | Tel. 222 48 64 | Bahnen: Rudolfplatz

■ WEINLOKALE BACCHUS WEINSTUBE [117 Dl]

Wohnzimmerhaft-gemütliches Lokal, auf der Weinkarte dominieren deutsche Lagen. Dazu kann man Fleischgerichte, Salate und Eintöpfe essen. Mo-Fr ab 17 Uhr, Sa, So ab 18 Uhr \ Rathenauplatz 17 \ Tel. 21 79 86 \ www.weinstubebacchus.de | Bahnen und Busse: Zülpicher Platz | €-€€

DELIX FOOD AND WINE [110 A2]

Dirk Middendorf hat das Konzept aus New York übernommen: Mischung aus Delikatessenladen und Coffeebar, Weine aus Spanien, Chile, Südafrika, USA. Tgl. ab 12 Uhr \ Friesenstr. 72-74 | Tel. 126 02 00 \ Bahnen und Busse: Friesenplatz

VINTAGE [110 A3]

Schickes Lokal im Boutiquenviertel. Unter den 900 Weinen sind viele edle Tropfen zu finden. Dazu tischt man exquisite mediterrane Küche auf. So geschl. | Pfeilstr. 31-35 \ Tel. 92 07 10 | www.weinseminare.de \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz \ €€

WEINHAUS VOGEL [1UA3-4]

Die meisten Gäste trinken zwar Bier, aber schon allein wegen der urigen Atmosphäre sollten Sie dieses urköl- sche Lokal aufsuchen. Die Stehplätze vorne im Schankraum sind nach einem ungeschriebenen Gesetz für die Stammgäste reserviert. Tgl. ab 11, Sa ab 10 Uhr \ Eigelstein 74 \ Tel. 139 9134 | Bahnen und Busse: Ebertplatz oder Breslauer Platz

Für mehr Infos: Schleswigholstein Reiseführer, Halong cruise, Rundreise Kambodscha Vietnam, Mekong Delta 2 day tour review | voyage ninh binh  2 jours  | Circuit vietnam 10jours | circuit cambodge 1 semaine

ESSEN & TRINKEN 2

■ CAFES

CAFE FROMME [110 B3]

Im Untergeschoss originale römische Mauerreste. Breite Str. 122 \ Tel. 257 61 57 | Bahnen und Busse: Neumarkt | €

CAFE REICHARD 4sj4. [111 D2]

Von der Terrasse haben Sie den besten Blick auf den Dom. Die Konditorwaren sind Spitzenklasse, aber das alles hat seinen Preis. Unter Fetten- hennen 11 \ Tel. 257 85 42 | Bahnen und Busse: Dom/Hbf. | €

HARDROCK CAFE  [111 E4]

Amerikanisches Coffeehouse mit Devotionalien wie einem Hemd von Elvis Presley und Bustier von Madonna. Gürzenichstr. 81 Tel. 272 68 80 | Bahnen und Busse: Heumarkt | €

koeln-essen-trinken-2

■ IMBISSE

SAHARA IMBISS [110 A3]

Vorspeisen und Sandwiches, Cous- cous, Falafel, Aufläufe und Gerichte aus dem marokkanischen Tontopf Tagine. Schnell, preiswert, nett. Lütticher Str. 71 Tel. 257 46 95 \ Bahnen und Busse: Rudolfplatz | €

SPEISEMEISTER [112 B2]

Gute Hausmannskost und Exotisches zu Frittenbudenpreisen. Subbelrather Str. 295 | Tel. 250 77 62 \ U5: Subbelrather Straße/Gürtel \ €

SUPPENBAR [111 D2]

Spezialität des Hauses ist hier die Afrikanische Linsensuppe. Frische Gemüsesuppen variieren je nach Jahreszeit. Sa, So geschl. \ Komödienstr. 99 | Tel. 913 99 64 \ U 5: Appellhof- platz/Zeughaus \ €

■ RESTAURANTS 

BELLEVUE IM MARITIME [111 F4]

Die verglaste Dachrotunde bietet einen wunderbaren Panoramablick auf den Rhein und die Altstadt. Dazu unterhält man Sie mit dezenter Pia-nomusik. Die exzellent-feine Küche steht in schönster französischer Tradition. Die Atmosphäre ist kultiviert, dabei aber alles andere als steif. Im Hotel Maritim \ Heumarkt 20 \ Tel. 202 78 75 | Bahnen und Busse: Heumarkt

DAITOKAI [110 C2]

Hier sitzen Sie an großen Grillplatten und bekommen das Essen direkt vor den eigenen Augen zubereitet. Die Köche bieten mit dem Tranchiermesser zirkusreife Showeinlagen. Menüs zwischen 40 und 66 Euro. Mo und Di-Mittag geschl. \ Kattenbug 2 \ Tel. 12 00 48 | www.daitokai.de | Bahnen und Busse: Appellhofplatz

GRAUGANS IM HYATT REGENCY [114 B5]

„East meets West“ lautet die Küchen- philosophie: Crossover-Kreationen aus der asiatischen und der europäischen Küche, z.B. Tandoori vom Kalbsmedaillon. So, Mo geschl., Di-Sa ab 18.30 Uhr [ Kennedy-Ufer 2 a | Tel. 82 81 17 71 | Bahnen und Busse: Deutzer Bahnhof

LEMEROUIM DOM-HOTEL [111 E2]

Internationale Hotelgäste und Kölns Bürgertum laben sich in eleganter Architektur an First-Class-Küche. Tgl. 12.30-23 Uhr | Domkloster 2 a | Tel. 202 40 | Bahnen und Busse: Dom/Hbf.

RESTAURANTS BOSPORUS [114 A3]

Gehobene Küche, die orientalische Ursprünge mit westlich-mediterranem Einfluss verbindet. Zu empfehlen: „Sultan Sac“, zarte Lammfleischstreifen auf einer Knoblauch-Joghurt- Kräutersauce. Im Sommer ist die Terrasse sehr beliebt. So-Mittag geschl. | Weidengasse 36 | Tel. 12 52 65 \ www.bosporus.de | Bahnen und Busse: Breslauer Platz/Ebertplatz

HEISING UND ADELMANN [110 A2]

Gehobenes urbanes Ambiente, lockere, kommunikative Atmosphäre. Szene- und Medientreff mit Bar, großem Restaurantsaal und lauschigem Biergarten. Kreative crosskulturelle Küche. Mittags und So geschl. \ Friesenstr. 58-60 ) Tel. 130 94 24 | www.heising-und-adelmann.de | Bahnen und Busse: Friesenplatz

KYOTO [113 D6]

Authentische japanische Küche. Mittagmenüs für 11 Euro. Die Sushi können Sie sich auch einzeln zusammenstellen. Tipp für Tischgemeinschaften von 3 bis 4 Personen: der japanische Fonduetopf. geschl. | Brüsseler Str. 12 \ Tel. 240 46 64 | Bahnen und Busse: Rudolfplatz

MAYBACH  [113 E3]

Neben dem Filmhaus am Rand des Mediaparks gelegen. Das Publikum arbeitet hauptsächlich in der Medienbranche. Originelles Dekor mit DDR-Ampelmännchen, mediterran orientierte Küche. Sehr gute Weinauswahl. Maybachstr. 111 \ Tel. 92 35 98 | www.maybach 111 .de | Bahnen und Busse: Hansaring

NIKKO [116 CI]

Sagenhafte Vorspeisenkarte mit Algensalat und rohem Thunfisch in Misosauce. Auch Sushi und Sashimi verdienen höchstes Lob. Unbedingt reservieren! Sa-Mittag und So-Mit- taggeschl. | Dürener Str. 89 \ Tel. 400 00 94 | www.nikko-koeln.de \ Bus 136, 146: Karl-Schwering-Platz

PAUL’S RESTAURANT ★ [114 AI]

Ausgezeichnete Gourmetküche mit Verfeinerungen bodenständiger Gerichte. Beim Viergängemenü bildet warmer Schokoladenkuchen den Abschluss. So, Mo geschl., Di-Sa ab 18.30 Uhr | Bülowstr. 2 \ Tel. 76 68 39 \U 6, 12, 18: Florastraße

Sehen Sie mehr: Urlaub In Schleswigholstein | Halong bay trip | Kambodscha Vietnam Rundreise | Mekong Delta 2 day tour | voyage ninh binh  2 joursCircuit vietnam 10jours | circuit cambodge 1 semaine

ESSEN & TRINKEN

Deftige rheinische Hausfrauenküche serviert man Ihnen in den typisch kölschen Brauhäusern. Wann der berühmte Halve Hahn erfunden wurde, ist auf den Tag genau überliefert. Ein gewisser Wilhelm Vierkötter hatte sich am 18. April 1874 im Brauhaus Lölgen (existiert heute nicht mehr) mit seinen Gästen einen Scherz erlaubt. Er hatte ihnen zum Essen halbe Hähnchen versprochen, ließ dann aber Käse auftischen.

koeln-essen-trinken-1

Im Brauhaus kellnert ein Köbes, das ist der kölsche Name für Jakob. Ursprünglich waren das Brauburschen, die abends im Ausschank aushalfen. Berüchtigt sind die Köbesse für ihren brachialen Humor. Wenn Sie Mineralwasser bestellen, fragt der Köbes: „Soll ich auch Handtuch und Seife mitbringen?“ Zu den Kö- bes-Ritualen gehört es, dass er Ihnen einfach ein Glas Kölsch hinstellt, auch wenn Sie noch gar nichts be-stellt haben. Manchmal serviert er Ihnen auch gleich zwei Kölsch: „Dann biste wat beschäftigt un ich muss nit dauernd hin- und herlaufen.“

■ AUSFLUGSLOKALE MHBOOTSHAUS ALTE LIEBER■

Ganze Generationen von jungen Pärchen haben hier schon bei sanftem Wellengang wunderschöne romantische Stunden verbracht. Tg/. bis 22, So bis 21 Uhr \ Rodenkirchener Leinpfad \ Tel. 39 23 61 \U 16: Rodenkirchen | €

HAFENTERRASSE [0]

Direkt am Malakoffturm und der Drehbrücke vor dem Schokoladenmuseum gelegen. Getränke werden serviert, Imbisse holt man sich selbst an der Bude ab, die man aus dem „Tatort“ kennt. April -Okt. tgl. 11-23 Uhr | Rheinauhafen 1 a \ Tel. 272 02 62 | U 3, 4: Severinstraße | €

WIPPENBEKK  RODENKIRCHEN [0]
Die Terrasse bietet einen wunderbaren Rheinblick. Serviert wird leichte, moderne mediterrane Küche. Radler und Jogger versorgen sich unten an der Bierbud. Karlstr. 7-9 | Tel. 935 31 50 | www.wippenbekk.de \ U 16: Rodenkirchen | €€

■ BIERGÄRTEN ■

RATHENAUPLATZ » [117 Dl]

Schattige Bäume, zivile Preise und viele junge Leute aus dem Univiertel. Rathenauplatz \ Tel. 801 73 49 \ Bahnen und Busse: Zülpicher Platz | €

STADTGARTEN Äh [113 DA]

Riesige Terrasse für Bier und Cocktails, am Wochenende immer voll. Szeniges Publikum von 20 bis 40. Venloer Str. 40 \ www.stadtgarten.de | Tel. 95 29 94 21 \ U 3, 4, 5: Hans- Böckler-Platz \ €

VOLKSGARTEN [117 E2]

Nachmittags haben Sie gute Chancen auf einen freien Platz und genießen den Blick auf Wasserfontäne und Kahnweiher. Abends immer überlaufen. Volksgartenstr. 27 \ Tel. 38 26 26 | U10, 12: Eifelplatz | €

■ BRAUHÄUSER & KNEIPEN ■

BIERESEL [110 B3]

Zwei Dutzend verschiedene Muschelgerichte haben Sie im Winter zur Auswahl. Sonst bewirtet man Sie mit deftig-bürgerlicher Küche. Breite Str. 114 | Tel. 257 60 90 \ Bahnen und Busse: Neumarkt | €

BRAUHAUS SION [111 E2]

Die Bratwurst gibt’s hier meterweise. Sollten Sie den Köbes zur Eile mahnen, wird er entgegnen: „Wir sind ein Brauhaus und kein Treibhaus“. Unter Taschenmacher 5-7 \ www.brau haus-sion.de \ Tel. 257 85 40 \ Bahnen und Busse: Dom/Hbf. | €

FRÜH AM DOM/ HOFBRÄUSTUBEN [111 E2]

Mit seiner großen Terrasse und den 900 Plätze in den verschiedenen Sälen im Inneren findet sich hier eines der größten Brauhäuser Kölns. Oben in den Hofbräustuben geht es weniger rustikal zu. Dort serviert man Ihnen gehobene Bürgerküche (z.B. Perlhuhnbrust). Probieren Sie die

HAUS TOLLER [110 B6]

100-jähriges, uriges Ambiente. Hier serviert man Ihnen die besten „Häm- chen“ der Stadt – zart gepökelte und gekochte Schweinshaxen. Auch gut: Sauerbraten vom Pferd. So geschl., Mo—Sa ab 17 Uhr | Weyerstr. 96 \ Tel. 258 93 16 | www.haus-toeller.de \ Bahnen u. Busse: Barbarossaplatz | €

MALZMÜHLE [111 E4]

Seit dem Besuch des früheren US- Präsidenten heißt der Sauerbraten hier Clinton-Teller. Überliefert ist die Frage des Köbes nach dem Getränkewunsch: „Two beer or not two beer?“ Heumarkt 6 \ Tel. 21 01 17 \ www. muehlenkoelsch.de \ Bahnen und Busse: Heumarkt | €

PÄFFGEN [110 A2]

Stammgäste erörtern hier beim Kölsch das Weltgeschehen. Schöner Biergarten. Für den großen Hunger: Grillhaxe bestellen! Friesenstr. 64- 66 | Tel. 13 54 61 \ www.paeffgen- koelsch.de \ Bahnen und Busse: Friesenplatz | €

PETERS BRAUHAUS [111 E3]

Die Adresse war früher ein Gourmetlokal, aus dieser Zeit stammt noch die Jugendstildecke. Auch die Kö- besse treten weniger brachial auf. Für kalorienbewusste Genießer: der Salatteller „Tünnes und Schäl“. Mühlengasse 1 | Tel. 257 39 50 \ www.pe- ters-brauhaus.de | Bahnen und Busse: Dom/Hbf. | €

PUSZTA-HÜTTE [110 C4]

Hier gibt’s nur Gulasch, und zwar das beste der Stadt. Greifen Sie zu: Der Nachschlag an Sauce ist kostenlos. Sa-Abend und So geschl. \ Flei- schmengergasse 57 \ Tel. 23 94 71 \ www.pusztahuette.de \ Bahnen und Busse: Neumarkt | €

SCHRECKENSKAMMER

Kleinstes und ältestes Brauhaus (seit 560 Jahren). Den Boden bestreut man wie früher mit Sägespänen. Auch das blaugerippte Wams der Köbesse ist authentisch. So geschl. \ Ursulagar- tenstr.ll \ Tel. 13 25 81 \ Bahnen und Busse: Dom/Hbf. oder Hansaring | €

Lesen Sie mehr: Urlaub In Schleswigholstein, Halong bay cruise, Vietnam Kambodscha Rundreise individuell, Mekong Delta 2 days trip | voyage ninh binh  2 jours | Circuit vietnam 10jours | circuit cambodge 1 semaine

AUSSERHALB

MAX-ERNST-MUSEUM BRÜHL [120 C3]

In Sichtweite zu Schloss Augustus- burg liegt das klassizistische Benediktusheim. Im Museum findet sich eine große Sammlung an Druckgrafik und Skulpturen des aus Brühl stammenden Surrealisten Max Emst (1891-1976). Di-So 11-18 Uhr, 1. Do/ Monat bis 21 Uhr \ Comesstr. 42 | Eintritt 5 Euro | Tel. 01805/74 34 65 oder 02232/579 31 10 | www.max ernstmuseum.de \ U18: Brühl-Mitte

PHANTASIALAND BRÜHL [120 C3]

Während Ihre Kinder die Geheimnisse von Wuze Town erkunden, entspannen Sie sich in Heinos Kaffeehaus. Der Funpark zählt zu den größten und besten in Europa; jedes Jahr gibt es neue Attraktionen. April-Okt. tgl. 9-18 Uhr, Kassenschluss 16 Uhr Berggeiststr. 31-41 \ Brühl j Tageskarte 29,50 Euro \ Tel. 02232/362 00 | www.phantasialand.de \ U18, dann Bus; mit dem Auto BAB 553, Ausfahrt Brühl-Süd, danach Ausschilderungfolgen

Schloss Augustusburg

Schloss Augustusburg

SCHLOSS AUGUSTUSBURG [120 C3]

Was sich der französische König Louis XIV. an prachtvoller Architektur leistete, empfand auch der rheinische Territorialfürst Kurfürst Clemens August für sich als standesgemäß. So ließ er seine alte Wasserburg in ein prunkvolles Lustschloss nach französischem Vorbild umbauen. Als kunst- historisches Highlight gilt die Ba-rocktreppe von Balthasar Neumann.

Nach etwa 30 Minuten Fußweg durch eine idyllisch-romantische Lindenallee erreichen Sie das Jagdschlösschen Falkenlust, wo der Kurfürst sich heimlich mit seinen Gespielinnen traf. Feb.-Nov. Di-Fr 9- 12 u. 13.30-16, Sa, So 10-17 Uhr \ Schlossstr. 6 \ Brühl \ Eintritt 4 Euro | Tel. 02232/440 00; Schloss Falkenlust: Feb.-Nov. Di-So 9-12 und 14- 16 Uhr | Eintritt 3 Euro \ www. schlossbruehl.de \ DB: Brühl-Bahnhof oder U18: Brühl-Mitte und 10 Min. Fußweg; mit dem Auto B 51 Brühler Str./Brühler Landstr., in Brühl der Ausschilderung „Parkplätze“ folgen

Sehen Sie mehr: Urlaub In Schleswigholstein | Halong bay tour | Vietnam Kambodscha Rundreise Baden | Mekong Delta 2 day

AUCH NOCH SEHENSWERT

BELGISCHES VIERTEL [113 D5]

Als Neustadtviertel jenseits der Ringe ab 1890 bebaut. Seit den 1980er-Jah- ren Galerien- und Szenekneipenviertel. Heute konzentriert sich das Sze-negeschehen hauptsächlich auf die Aachener Straße. Bahnen und Busse: Friesenplatz oder Rudolfplatz

BOTANISCHER GARTEN/FLORA [114 B-C 1-2]

Rings um das „Flora“-Ballhaus und die Wasserkaskaden treffen Sie auf exotische und einheimische Pflanzen. Amsterdamer Str. 34 / www. stadt-koeln. de/natur/parks/ flora | Bus 134, U15, 16: Zoo/Flora

Botanischer Garten, Köln

Botanischer Garten, Köln

DOM-BRAUEREI-MUSEUM [118 BA]

So wurde Kölsch um 1900 gebraut: Die historische Dom-Brauerei ist noch funktionstüchtig, aber nicht mehr in Betrieb. Geführte Besichtigung an jedem 2. u. 4. So im Monat 11.30 Uhr | Alteburger Str. 155 \ www.dombrauereimuseum.de \ Tel. 398 97 57| Busse 132, 133: Bonntor

EHRENFELD [112A-C2-5]

Auch durch die Nähe zum Mediapark und den Ossendorfer „Coloneum“- Studios hat sich die Vorstadt im Nordwesten zum Szeneviertel entwi-ckelt, das von Journalisten, Webde- signem, Musikern und Künstlern geprägt wird. Clubs wie Artheater und Underground bedienen die Ge-schmäcker von Rock bis Hip-Hop. Die vielen italienischen, türkischen und griechischen Läden und Cafes sorgen für multikulturelles Flair. U 3, 4, 13: Venloer Straße/Gürtel

FRIEDHOF MELATEN [112 B-C5]

Die vor ihrem Tod schwer Erkrankten, die „Maladen“, ebenso alle Nichtkatholiken, wurden früher außerhalb der Stadtmauern beerdigt. Seit 1810 ist Melaten Zentralfriedhof. Hier sind alle berühmten Kölner begraben, und der Anblick der schönen historischen Grabmäler aus dem 19. Jh. lohnt den Besuch. März-Okt. 7-20, Nov.-Feb. 8-17 Uhr | Aachener Str. 204 \ Bus 963, U1, 2: Melaten

FRIESENVIERTEL [110A-B2]

Zwischen 1945 und 1953 entstanden die repräsentativen Bauten des Gerling-Konzerns. Wo einen Block weiter auf der Friesenstraße bis in die 1980er-Jahre das Rotlichtmilieu dominierte, finden Sie heute fast nur noch schicke Cocktailbars, Szenebistros und Sushiimbisse. Bahnen und Busse: Friesenplatz

GEO-MUSEUM [117 D2]

Das Institut für Mineralogie und Geochemie der Kölner Uni präsentiert sich seit der Neueinrichtung der Geo-Bibliothek mit einem erweiterten Programm. Es veranschaulicht in seiner zentralen Ausstellung die Geschichte des Lebens auf der Erde vom Urknall bis zur Gegenwart. Außerdem gibt es eine mineralogische Schausammlung zu sehen. Mi 14-20 Uhr u. jeden letzten So im Monat 14-17 Uhr | Zülpicher Str. 49 b (Hörsaaltrakt der geowissenschaft- lichen Institute) \ www.geomuseum- uni-koeln.de \ U 8, 9: Universität oder Dasselstraße/Bf. Süd.

KÖLNER KARNEVALSMUSEUM [112 A4]

In Deutschlands größtem Museum für närrisches Brauchtum wird auf 1400 m2 die Geschichte des Jeckentreibens von der Antike bis heute ausgebreitet. Do 10-20, Fr 10—17, Sa, So 11-17 Uhr \ Maarweg 123-126 | Eintritt 4 Euro \ Tel. 57 40 00 | www.kk-museum.de \ Ul: Maarweg

SKULPTURENPARK ★ [1KB-C2]

Alle zwei Jahre wird das Ensemble mit etwa 30 Skulpturen von zeitgenössischen Künstlern wie Tony Cragg, Louise Bourgeois, Martin Kippenberger, Martin Willing oder Markus Lüpertz neu geordnet. Gelungene Mischung aus abstrakten und figurativen Arbeiten. April-Sept. 10.30-19, Okt.-März 10.30-17 Uhr \ Riehler Str./Nähe Zoobrücke \ Eintritt frei | http://skulpturenparkkoeln.de \ U15, 16: Zoo/Flora

THEATERMUSEUM [0]

In der Sammlung des Theaterwissenschaftlichen Instituts der Kölner Universität finden Sie nicht nur Szenenentwürfe sondern auch Bühnenbilder, Vorhänge, Plakate oder Fotos. Besichtigung nur nach Voranmeldung | Tel. 02203/60 09 20 \ Schloss Wahn \ S 12: Porz-Wahn

ZOOLOGISCHER GARTEN [1UC1-2]

7000 Tiere tummeln sich in den Freigehegen und Häusern des Kölner Zoos. Besondere Attraktionen sind das Regenwaldhaus und das neue VI Gehege für die thailändischen Eie- fanten. Sommer tgl. 9-18, Winter tgl. 9-17 Uhr, Aquarium 9-18 Uhr \ Riehler Str. 173 \ Eintritt 12 Euro \ Bus 135, U15, 16: Zoo/Flora

Lesen Sie mehr: Reiseführer Oberbayern | Vietnam Rundreise | Halong tours | Vietnam Kambodscha | Mekong Delta Tour 2 Tage | excursion Ninh Binh  | Vacances au Vietnam | voyage vietnam cambodge 17jours

Powered by WordPress